0221 / 859 90 70

Versorgungsausgleich:

Zulässigkeit modifizierten Versorgungsausgleichs, OLG Zweibrücken, v. 22.10.2013, Az.: UF 122/13

Soweit der Versorgungsausgleich in einem Ehevertrag nicht vollständig ausgeschlossen, sondern auf den Zeitraum der Betreuung gemeinsamer Kinder von der Geburt bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres des jüngsten Kindes begrenzt wird und ein Ehegatte tatsächlich seine Erwerbstätigkeit zugunsten der Betreuung der gemeinsamen Kinder aufgibt, stehen dem keine Bedenken entgegen.

Read More ›